Gedichte in der niederdeutschen Mundart

Plattdeutsche Gedichte

Als Niederdeutsch oder Plattdeutsch (Nederdüütsch, Plattdüütsch) werden die im Norden Deutschlands verbreiteten Mundarten bezeichnet, also als Oberbegriff von Niedersächsisch (Westniederdeutsch) und Ostniederdeutsch. Diese zeichnen sich durch das Fehlen der hochdeutschen Lautverschiebung aus.
Die niederdeutschen Mundarten gehören zum Dialektkontinuum der kontinentalen westgermanischen Mundarten, zusammen mit den übrigen hochdeutschen Mundarten und niederländischen Mundarten. Darüber hinaus weisen die Dialekte des Niederdeutschen Ähnlichkeiten mit dem Englischen und dem Friesischen auf.
(Quelle: Wikipedia)

Es gibt eine Vielzahl von niederdeutschen Dichtern, die sehr schöne Gedichte geschrieben haben. Einer von Ihnen ist Hermann Claudius und seine Kinnerriemels wie z.B. Lütt Ursel! oder In Dustern. Aber lesen Sie auch die anderen Gedichte.

Oder suchen Sie ein Buch über das Plattdeutsch?


Erstellen Sie jetzt Ihr persönliches Geschenk-Rätsel!

Impressum | Inhaltsverzeichnis | Kostenlos
http://www.plattdeutsche-gedichte.de - Design and Service © 2009-2014 Achim Schmidtmann. All Rights Reserved.